Urlaub planen
Los geht's!

Spontan & Last Minute

Laden Einen Moment Geduld …

zu den Restplätzen

… ins Urlaubsglück! Jetzt schnell sein und die letzten freien Wohnträume online sichern – mit Bestpreisgarantie!

Sie haben Fragen? Wir die bestmöglichste Antwort! Rufen Sie uns unter der Telefonnummer +39 0474 745010 an oder schreiben Sie uns an info@hirben.it.
Wir beraten Sie gerne!

 
ITEN

   

Urlaub ohne Auto in Südtirol

5 richtig gute Gründe,
warum das Auto daheim bleiben soll

Wir finden, es ist ein sehr kluger SchachZUG, das Auto für den Urlaub & StreifZUG zuhause zu lassen und es so wie die ZUGvögel zu machen. Zum Wandern, Klettern oder beim KlimmZUG in den Bergen benötigen Sie das Auto eh nicht. Deshalb: haben Sie nicht Lust, mal wieder etwas Neues auszuprobieren, wie etwa einen Urlaub ohne Auto in Südtirol?

1. Sie können das Geld für Benzin- und Dieselkosten anderweitig ausgeben.

Geld für die schönen Dinge Nutzen - Urlaub ohne Auto

Jaja, wir wissen schon, wozu hat man ein Auto, wenn man nicht damit fährt. Andersrum könnte man aber auch behaupten, warum hat man einen ausgezeichneten öffentlichen Nahverkehr vor der Haustür und nutzt ihn nicht? Und dies mit dem Holidaypass im Winter und der Mobilcard im Sommer sogar gratis! Aber dazu später mehr. Das Geld, welches Sie für regelmäßige Tankfahrten ausgeben würden, können Sie sich so für andere Attraktionen sparen – davon haben Sie mehr.

2. Mit 300 km/h unterwegs sein!

Mit 300 km/h unterwegs - Urlaub ohne Auto

Insgeheim träumt man davon, das Gaspedal ganz durchzutreten und von Null auf 100 durchzustarten. Ein Fingerschnips und schon ist man am Ziel. Wenn da nicht Ampeln, Kreisverkehre und Staus wären. Aber sehen Sie es doch einmal so: mit den modernen Hochgeschwindigkeitszügen sind Sie locker 300 km/h schnell. Das wäre doch ein Kompromiss, oder?

3. Mission Possible:

Von A nach B einfach und unkompliziert!

  • Mit den Österreichischen & Schweizerischen Bundesbahnen sowie mit der Deutschen Bahn ist Südtirol super zu erreichen. Von München aus gibt’s beispielsweise täglich fünf Verbindungen – und mit dem sogenannten Anschlussticket Südtirol können Sie am Anreise- und Rückreisetag gegen einen geringen Aufpreis alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.
  • Von Italien her kommend nutzen Sie die „Frecciargento“- (von Rom, Florenz, Bologna, Verona, Trient und Rovereto) und die „Frecciabianca“-Züge (Mailand, Turin, Venedig, Triest, Udine), welche ohne Umsteigen bis nach Bozen fahren. Anschließend geht’s mit den modernen Regionalzügen weiter bis nach Niederdorf.
  • Und was ist mit dem Gepäck? Die DB bietet einen Gepäckstransport aus Deutschland nach Südtirol. Als Alternative lassen Sie Koffer und Fahrrad via Insam Express abholen und bequem zu Ihrer Unterkunft bringen.

4. Kostengünstig öffentliche Verkehrs­mittel nutzen…

Kostenlos öffentliche Verkehrsmittel benutzen

… und sparen. Zur Wintersaison erhalten Sie von Barbara gratis den Holidaypass, mit welchem Sie gratis (!) alle (!) öffentlichen Verkehrsmittel (Linienbusse, Citybusse, Skibus, Regionalzüge und die Landes-Seilbahnen Meransen, Jenesien, Ritten, Mendel und Rittner Trambahn) in ganz (!) Südtirol nutzen können. Und im Sommer? Da gibt’s die Mobilcard mit denselben Extras für Sie, gültig für 3 oder 7 Tage und das für nur € 23,00 / € 28,00 pro Person. Südtirol ohne Auto zu entdecken zahlt sich aus!

5. Last but not least ...

Urlaub ohne Auto - Umweltbewusst

... Niederdorf befindet sich in einer großartigen Lage, dass es sich einfach lohnt und auszahlt, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen!

Dass Sie der Umwelt einen großen Gefallen tun, wenn Sie mit den Öffis anreisen, das wissen Sie selbst, darauf reiten wir erst gar nicht herum. Was Sie aber vielleicht nicht wissen, ist, dass Niederdorf und alle Seitentäler, samt Sehenswürdigkeiten, Attraktionen, Wanderwegen und den Dolomiten, super mit Bus und Zug erreichbar sind. Außerdem sind Sie, speziell was Wanderungen betrifft, unabhängiger, denn: nicht immer sind Start- und Zielpunkt derselbe.